Rudolf Clauss GmbH & Co. KG - Galvanische Beschichtungen

Sie befinden sich hier:  >>> Veredelungen » Verzinken

Galvanische Verzinkung (Zn): Ihre Produkte aus Stahl veredeln


Das Verzinken ist in der Galvanik ein kostengünstiges und häufig eingesetztes Verfahren zur Oberflächenveredelung. In vielen Industriebereichen – wie etwa der Automobilindustrie – spielt diese Form der Veredelung eine wichtige Rolle. Um die Stahlteile und andere Werkstoffe vor korrosiven Einflüssen zu schützen, werden die Metalle verzinkt. Die Rudolf Clauss GmbH & Co. KG ist der richtige Ansprechpartner, wenn Sie die Oberfläche Ihrer Produkte durch galvanische Verzinkung veredeln lassen wollen. Seit 1947 verbindet das mittelständische Familienunternehmen das traditionelle Galvaniseurhandwerk mit Innovation und hat sich als professioneller Anbieter etabliert.

Galvanische Verzinkung: wertschützend und funktionell

Bei der Veredelung von Oberflächen durch eine galvanische Verzinkung entsteht mithilfe von elektrischem Strom ein Zinküberzug auf Stahlteilen. Für die Verzinkungen werden die Werkstücke in einen Zinkelektrolyten eingetaucht. Häufig werden saure, aber auch alkalisch-cyanidfreie oder cyanidische Elektrolyte verwendet. Das zu verzinkende Werkstück wird in die Lösung gehängt und dient als Kathode. Eine Elektrode aus möglichst reinem Zink wird als Anode verwendet. Im Gegensatz zu anderen Verzinkungsverfahren entwickelt sich bei der galvanischen Verzinkung keine Legierungsbildung zwischen Zinküberzug und Stahl, da der Zinküberzug aus einer Reinzinkschicht besteht. Durch seine kathodische Schutzwirkung fungiert das Zink als Opfermetall gegenüber dem edleren Eisen. Galvanisch verzinkte Produkte sind aufgrund der Zinkschicht besonders gut vor Korrosion geschützt.

Grundwerkstoffe:

In der Regel Stahl und seine Legierungen 

Funktionsverbesserung / Eigenschaften:

  • Korrosionsschutz
  • Trägermaterial für organische Überzüge
  • niedrige Bearbeitungstemperaturen
  • kostengünstiges Verfahren


Passierungsverfahren

Die Verzinkung schützt zwar das Stahlteil vor Korrosion, die Zinkschicht selbst ist aber hohen Belastungen ausgesetzt und es kann zur Zinkkorrosion (Weißrost) kommen. Durch eine Nachbehandlung lässt sich dies verhindern bzw. verzögern und der gesamte Korrosionsschutz noch einmal verlängern. Für galvanisch verzinkte Metalle wurden verschiedene Chromatierungsverfahren entwickelt, die sich jeweils in der Farbe und dem Grad des Korrosionsschutzes unterscheiden.

Nachbehandlung der verzinkten Oberflächen:

  • Chromatieren (blau A / Dickschicht Cn)
  • Versiegeln (Topcoat und Öle)


Unsere Anlagenkapazität für das Verzinken in der Galvanik:

Gestellbad L = 2700 mm T = 1200 mm B = 500 mm
Gewicht bis 2000 kg

Technische Grundlage:

Nach aktuellen Grundlagen und Vorschriften.

Sie haben Fragen zum Thema Galvanische Verzinkung? Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Rudolf Clauss GmbH & Co. KG | T: +49 208 48 42 7-0 | F: +49 208 46 02 88 | Düsseldorfer Straße 196-202 | 45481 Mülheim an der Ruhr
HOME | SITEMAP | KONTAKT | IMPRESSUM | AGB